Besonderes Augenmerk auf stabile Raumtemperaturen und hohe Betriebssicherheit.

Intelsat Kommunikation GmbH, Fuchsstadt

Das Mitte der 60er Jahre gegründete Technologieunternehmen bietet Übertragungskapazitäten für nationale und internationale Kommunikation, Sprach- und Datenübertragung, Internetanbindung und Fernsehübertragung mittels Kommunikationssatelliten an. Der Intelsat I war der erste kommerzielle Nachrichtensatellit auf einer geostationären Umlaufbahn und wurde am 6. April 1965 auf der Spitze einer Delta-D-Rakete in den Weltraum gebracht.

Da die beiden Bodenstationen bereits mit funktionstüchtigen Lüftungsanlagen ausgestattet sind, wurde auf eine Klimatisierung mit konventionellen Inneneinheiten verzichtet. Darüber hinaus legte der Betreiber besonderes Augenmerk auf stabile Raumtemperaturen und hohe Betriebssicherheit. Eine sensible Regelung ist von besonders großer Bedeutung, da bereits kleine Temperatur-erhöhungen die Übertragungskapazität der Satellitenanlage negativ beeinflussen können. Jede Direktverdampfereinheit (DX-System) regelt einen eigenen Verdampfer mit Hilfe eines 0-10 V Regelsignals aus, wobei immer drei DX-Systeme an zwei Außeneinheiten angeschlossen sind. Dieselbe Aufstellung ist nochmals zur Sicherheit als Redundanzsystem aufgebaut und in den beiden größten Bodenstationen gespiegelt.

Produkte

 8 VRF-Außeneinheiten 28 kW
12 DX-Systeme 18 kW