Weltberühmte Fassade – erstklassiger Innenraum

30 St Mary Axe

Das berühmte Londoner Wahrzeichen „Gherkin“ wurde 2004 eingeweiht. Das spektakuläre, 194 m hohe Gebäude aus Stahl und Glas hat eine Bodenfläche von 48.000 m2. Für die Architektur des 40-geschossigen Turms zeichnet Norman Foster verantwortlich, gebaut wurde er von Skanska. „Gherkin“ ist der erste umweltverträgliche Wolkenkratzer der britischen Hauptstadt.

Das genialste und eleganteste Hochhaus, das weltweit in den letzten 30 Jahren gebaut wurde Wall Street Journal

Außergewöhnliches Projekt – außergewöhnliche Anforderungen

Die ansprechende Konstruktion wurde für optimale Energieeffizienz konzipiert und umfasst verschiedene Lösungen zur Reduzierung des Energieverbrauchs. Beispielsweise sechs verglaste Lüftungsschächte, die im Sommer Warmluft nach draußen leiten und im Winter zum Heizen des Gebäudes genutzt werden. Der Schacht erhöht zudem die Aufenthaltsqualität in den Räumen und verringert den Bedarf an künstlicher Beleuchtung.

Nur das Beste ist gut genug

Um ein gutes Raumklima zu ermöglichen, empfahl Swegon dezentrale Lüftungsgeräte anstelle eines großen Systems. Dies ermöglichte eine höhere Effizienz bei geringeren Kosten. Um die Installation hinter den abgehängten Decken verbergen zu können, entschied man sich für kleine GOLD-Geräte, was zudem den Vorteil bot, dass man die Kosten für spezielle Gebläseräume einsparen konnte. Die Geräte weisen zudem einen extrem niedrigen Schallpegel auf, sind energieeffizienter als andere Lösungen und erleichtern eine auf die Mieter abgestimmte Regelung von Temperatur, Luftvolumenstrom und Betriebszeiten.

Londons grünstes Wahrzeichen

Dass die Wahl auf Swegons GOLD-System fiel, wirkte sich positiv auf die Wirtschaftlichkeit und die Umweltbilanz aus.

30 St Mary Axe hat ein Raumklima mit ultimativem Komfort, und der Gesamtenergieverbrauch des Gebäudes ist 50 % niedriger als bei herkömmlichen Bürogebäuden gleicher Größe.

Produkte

Auswahl der Produkte, die für das Projekt 30 St Mary Axe, London, zum Einsatz kamen.